Eine unverhoffte Freundschaft

In Mackay machten wir unseren bisher längsten Zwischenstopp – fast eine ganze Woche verweilten wir hier! Das freie Parken direkt am Strand war aber auch zu verlockend, um es nicht ordentlich auszunutzen. Außerdem gab es dort ganz in der Nähe auch direkt eine Bibliothek und ein McDonalds, die uns phantastisch mit WLAN und Power versorgten. Das war dringend nötig, denn es steht ja noch eine Hausarbeit für die Uni auf unserem Plan und wir haben auch damit begonnen, uns langsam um Jobs hier zu bewerben.

Auf den Parkplatz am Strand machte uns übrigens ein sehr liebes deutsches Paar (Sandy & Sören) aufmerksam, welches wir in der Bibliothek trafen. Sie spendierten uns den ersten Goon (australischer Billigwein 😀 ) und verbrachten fast die nächsten 2 Wochen mit uns.

Leider konnten wir wegen Quallen und Krokodilen an diesem Spot nicht schwimmen gehen, aber der Mondaufgang über dem Meer war unglaublich schön und auch der Sternenhimmel war nicht schlecht. Marco übte sich in der Startrailfotografie und unser Van war sein erstes Model. Er machte hintereinander 100 Fotos aus der selben Perspektive, fügte sie nachträglich zusammen und als Ergebnis sind die Bewegungen der Sterne zu sehen. 🙂