Geburtsfotografie, oder auch Geburtsreportagen, sind in Deutschland und damit auch in Leipzig noch ein recht neues Gebiet in der Fotografie. Kein Wunder, wenn man bedenkt, dass in Deutschland der eigene Vater(!) erst seit Mitte der 70er Jahre der Geburt des Kindes beiwohnen darf.

Den Schritt, einen Geburtsfotografen zur Geburt des eigenen Kindes einzuladen, wagen in Deutschland bisher noch nicht allzu viele Menschen. Schaut man jedoch in andere Länder, wie Amerika und auch Australien, so ist die Geburtsfotografie (oder auf Englisch „Birth Photography“) dort schon sehr lange etabliert und auch angesehen.

Die Geburtsfotografie zeichnet sich dabei durch viele, einzigartige Gegebenheiten aus, die sie von anderen Bereichen der Fotografie stark unterscheidet.Weiterlesen