Humans of Leipzig – Aller Anfang ist schwer

Humans of Leipzig war schon immer eine Verlockung für mich, die ihre Fallstricke hatte. Ich weiß, dass der Reiz im Interview, die Geschichten der Person zu entdecken, enorm ist. Auch weiß ich, dass Humans of Leipzig, wie schon in New York, Amsterdam und Dresden gezeigt, die Menschen zusammen bringen kann, ihnen zeigen kann, dass mehr hinter den alltäglich anonymen Gesichtern steckt, die in den Städten an uns vorbeilaufen um dann mal früher, mal später, wieder vergessen zu werden.

Doch dieses Projekt ist anders. Humans of Leipzig ist „mein Projekt“ und doch nicht „mein“ Projekt. Es sollte den Fokus immer auf die Menschen vor der Kamera, nicht die eine Person hinter die Kamera setzen und doch schreibe ich nun einen Blog. Wieso also?

Ich denke, es ist auch wichtig, zu erzählen und zu berichten, wie Humans of Leipzig entstand, sich entwickelt und wo es einmal hingeht, denn nur so, denke ich, kann auch hinter der Kulisse des anonymen Befragers ein Dialog stattfinden, der es ermöglicht, Transparenz zu schaffen.Weiterlesen

05.11. Das Finale: Bangkok hat uns jetzt!

Das große Finale
Thailand

Und da waren wir nun, am letzten Punkt unserer Reise und alles fühlte sich ein wenig anders an. In den verbleibenden zwei Wochen erkundeten wir Bangkok aus zwei verschiedenen Perspektiven und fuhren noch einmal an den Strand Thailands um ein wenig Urlaubsfeeling zu genießen. Wie üblich kam jedoch alles ein wenig anders, als gedacht.Weiterlesen

21.10. Teil 2: Angkor Wat (Kambodscha)

Endlich, Siem Reap! Nach 6 Stunden Busfahrt durch kleinere Dörfer und Landstraßen und durch einige richtig krasse Regenströme waren wir fast am Ziel! Mit dem Tuk-Tuk ging es dann ins Hotel und wir machten uns auf, die Stadt zu erkunden. Zur Stadt Siem Reap erzählen wir dann aber im dritten Teil noch mehr, als Abschluss quasi von Kambodscha. Heute geht es um eines der besten Highlights der gesamten Reise: Angkor Wat!Weiterlesen

08.10. Teil 1: Phnom Penh (Kambodscha)

Mitten in der Nacht ging es dann mit dem Taxi zum Flughafen in Singapur und von dort in die Hauptstadt Kambodschas: Phnom Penh!

Langsam fühlten wir das Ende der Reise näher rücken, wir wussten, dass danach nur noch Thailand kommt und das sollte es dann auch schon gewesen sein . . . ein komischer Gedanke.Weiterlesen

Privacy Settings
We use cookies to enhance your experience while using our website. If you are using our Services via a browser you can restrict, block or remove cookies through your web browser settings. We also use content and scripts from third parties that may use tracking technologies. You can selectively provide your consent below to allow such third party embeds. For complete information about the cookies we use, data we collect and how we process them, please check our Privacy Policy
Youtube
Consent to display content from Youtube
Vimeo
Consent to display content from Vimeo
Google Maps
Consent to display content from Google